Tag 9 - Frisch kochen

Oft kann man hören, dass ein gesunder Lebensstil nichts mit Ernährung zu tun hat.

Da bin ich allerdings ganz anderer Meinung und auch du wirst in ein paar Tagen bemerken, dass sich in dir Veränderungen auftun. Die Skepsis ist meist darin begründet, dass Menschen im allgemeinen nicht gerne alte und lieb gewonnene Gewohnheiten verändern, um dafür neue einzuführen.

Vielleicht ging es dir bis heute auch so und du hast auch lieber zu Fertiggerichten oder Fast Food gegriffen, weil es viel praktischer und für dich scheinbar zeitsparender war.

Dann wird deine Aufgabe für heute eine etwas größere Angelegenheit für dich werden. Denn ab heute sollst du anfangen frisch zu kochen.

Vor ein paar Tagen habe ich dir empfohlen dein Frühstück zu verändern. Hier hast du schon begonnen aus frischen Lebensmitteln etwas herzustellen. Also der erste Schritt ist eigentlich schon getan.

Schau dich einmal auf dem Markt um, oder bleibe mal eine längere Zeit in der Obst- und Gemüseabteilung des Supermarktes. Sieh dich in Ruhe um. Lass alles was dir exotisch oder eigenartig erscheint erst einmal liegen und entscheide dich für Produkte die du gerne magst und wo auch schon eine Ahnung hast, was man damit machen kann.

Hole dir Anregungen in Kochbüchern oder im Netz, z. B. bei Pinterest.

Frisch kochen hat durchaus seine Vorteile. Dein Essen ist frisch, abwechslungsreich, gesund und günstiger als Fertigprodukte.

Ein kleiner Tipp noch. Achte beim Einkauf darauf, dass du möglichst saisonale Lebensmittel einkaufst. Diese enthalten in der Saison mehr Nähr- und Vitalstoffe und sind auch noch preiswerter. (z. B. keine Erdbeeren oder Spargel im Winter.)

Aufgabe 9Aufgabe:

Je nachdem ob du es gewohnt bist mittags oder abends warm zu essen, sollte eine dieser Mahlzeiten so zubereitet werden, dass sie keine Fertigprodukte enthält.

 

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar