Tag 25 - Zucker ersetzen

Zucker, der (gefährlich) süße Geschmack des Lebens!

Zucker aus Obst und Gemüse ist wirklich gesund, weil du zusätzlich zur Fructose auch noch viele andere gesunde Vital- und Nährstoffe zu dir nimmst und davon können wir ja nicht genug bekommen. (Das weißt du ja schon aus dem Tagen über Kohlenhydrate und Zwischenmahlzeiten). Anders sieht es aus bei Haushaltszucker (raffinierter Zucker) und industriell hergestellter Fructose. Diese haben nun gar nichts mehr gemeinsam mit seinen natürlichen Geschwistern, weil sie extrem nährstoffarm sind, den Blutzuckerspiegel stark beeinflussen und nur „leere“ Kalorien liefern.

Sicher, wir alle lieben den süßen Geschmack von Zucker, doch wusstest du auch, dass er ziemlich schnell abhängig machen kann, genau so wie Alkohol und Drogen? Und, dass Zucker in fast jedem Fertigprodukt in Form von isolierter und oft hochkonzentrierter Form vorkommt?

Kein Wunder also, wenn wir, meist ohne es zu wissen, zu viel Zucker zu uns nehmen und schnell in einer großen Zucker-Abhängigkeits-Falle stecken. Hast du dir einmal Gedanken darüber gemacht, worin überall Zucker steckt? Hier mal eine kleine Auswahl:

  • Süßigkeiten, Schokolade
  • Eis
  • Chips, Cracker
  • Pudding
  • Fruchtjoghurt, Joghurtdrinks
  • Marmeladen
  • Kuchen, Backwaren
  • Cornflakes, Müsli
  • Obstkonserven
  • eingelegte Gurken und Gemüse
  • Fertiggerichte
  • Tütensuppen
  • Salatdressing, Pesto
  • Ketchup
  • Limonaden

Na, überrascht? Bist du verblüfft, worin sich überall Zucker versteckt? Kann ich sehr gut verstehen, denn so manches Produkt hat mich anfangs auch sehr erstaunt.

Kein Wunder wenn wir, meist ohne es zu wissen, zu viel Zucker zu uns nehmen. Von Nahrungsmitteln mit Zucker können wir ziemlich viel vertragen, doch schadet dies leider auch unserem Körper. Typische Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Gicht, Arthrose und auch Krebs können Folge eines zu hohen Zuckerkonsums sein.

Können wir den Konsum von zuckrigen Süßigkeiten, Schokolade oder Kuchen noch kontrollieren, so sieht das bei vielen der o. a. Produkten schon ganz anders aus. Wer schaut da schon immer genau nach den Inhaltsstoffen und kennt sich auch noch aus in dem Dschungel der unterschiedlichsten Zuckernamen.

Was kannst du tun?

  • Lies dir beim Einkauf die Zutatenliste der Produkte durch.
  • Vermeide Fertigprodukte und haltbar gemachtes Obst und Gemüse
  • Fertige eigene gesunde Süßigkeiten an
  • Koche und backe frisch
  • Verwende alternative gesunde Süßungsmittel

Aufgabe:

Aufgabe 25

Du wirst erstaunt sein, welche Möglichkeiten sich bieten, wenn du dich erst einmal näher mit dem Thema beschäftigt hast.

Meine Empfehlung für dich

Sei nicht zu hart zu dir selbst und versuche nicht sofort allen Zucker aus deinem Leben zu streichen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass das nicht sehr viel Erfolg hat. Verbote bringen nichts, das weißt du schon.

Gönne dir ruhig mal ein leckeres Eis oder ein Stück Kuchen. Und bitte hinterfrage auch nicht bei jeder Einladung den Zuckergehalt einzelner Produkte, dann ist der Spaß am Essen ziemlich schnell vorbei und die Laune des Gastgebers direkt im Keller. Und das wollen wir nicht. Essen soll Genuss bleiben. Iss bei solchen Gelegenheiten das worauf du Lust hast. Doch in deinem Alltag schau einfach mal genauer hin.

P.S.

Auf meiner Pinterest Seite findest du viele zuckerfreie Rezepte für Kuchen und selbstgemachte Süßigkeiten.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar