Smoothie Bowls zum verlieben

Du möchtest dich mal wieder neu verlieben? Da bist du nicht allein.

Ich habe es gerade in den letzten Tagen getan und genieße es.

Doch handelt es sich dieses Mal nicht um eine Beziehung zu einer Person – nein auch kein Hund – sondern ich spreche von Smoothie Bowls.

Ich zeige dir den nicht mehr ganz so neuen Frühstückstrend. Und weil diese leckeren Bowls immer noch sehr angesagt sind und ich total begeistert davon bin, so möchte ich das unbedingt mit dir teilen.

Was sind Smoothie Bowls?

Ganz einfach. Eigentlich etwas erweiterte und etwas umgewandelte Smoothies – und die kennt nun mittlerweile jeder. Der Unterschied zu einem „normalen“ Smoothies ist eigentlich nur die Konsistenz. So kannst du auch die Zutaten für einen grünen Smoothie nehmen und noch einige Haferflocken zufügen (siehe Baukasten)

Was macht Smoothie Bowls so besonders?

Smoothie Bowls sind dickflüssiger und deshalb eigenen sie sich weniger gut zum trinken, sondern werden stattdessen aus einer Schüssel (bowl) gelöffelt. Dazu kann man sie noch wunderbar in Szene setzen und verzieren.

Hier isst das Auge eindeutig mit.

Wie funktioniert die Zubereitung?

Du hast verschiedene Möglichkeiten.

1.

Du pürierst verschiedene Früchte deiner Wahl und Jahreszeit. Dabei brauchst du keine zusätzliche Flüssigkeit verwenden, weil du schließlich löffeln möchtest
Ich würde immer empfehlen nicht mehr als 3 – 4 Sorten zu mixen, da sonst keine einzelne mehr herausschmeckt. Magst du es gerne süß, so kannst du immer zusätzlich eine Banane untermixen

2.

Zu den Früchten deiner Wahl kannst du auch noch etwas Soja-, Mandel-, Kokos- oder Lupinenjoghurt geben, so wird das ganze schön cremig.

3.

Das Topping
Wirklich das Beste. Das lässt deinen Smoothie Bowl zu einem echten Hingucker werden und du wirst es lieben ihn anzusehen und dann zu essen.
Hier hast du wirklich die Qual der Wahl.
Es eigenen sich alle Sorten von Nüssen, Samen und Saaten, sowie Flocken (Hafer- , Dinkel-, Reisflocken) alles was du magst.’

Frühstück für jede Jahreszeit

Für Smoothie Bowls gibt es also keine feste Zubereitungsregel. Das macht sie so vielseitig und Jahreszeiten unabhängig. Im Sommer kannst du Beeren nehmen, im Winter lieber Zitrusfrüchte.

Hier heißt es einfach: ausprobieren und nimm was dir schmeckt.

Und eines ist garantiert. Du bist immer bestens mit allen Vital- und Mineralstoffen versorgt, die dir die nötige Energie und Vitalität für einen super Start den Tag geben.

Smoothie Bowl mit Drachenfrucht
Smoothie Bowl Drachenfrucht

Und solltest du Anregungen und Inspirationen für leckere Smoothie Bowls suchen, dann schau doch mal auf meiner Pinterest Seite vorbei. Da findest du einiges.

Das könnte dich auch interessieren:

Nordic Walking

Nordic Walking

Nordic Walking ist nicht gleich easy going. Doch wer nicht laufen möchte oder kann, findet im Nordic Walking die beste Alternative zum Joggen.

Weiterlesen »
Kichererbsen

Kichererbsen

Kichererbsen gehören zu den Hülsenfrüchten. Bei uns kommen sie immer öfter auf den Tisch, doch in Ländern wie der Türkei, Indien oder Vorderasien gehören sie zum Grundnahrungsmittel.

Weiterlesen »

Gefällt dir der Beitrag?
Share The Love

Share on facebook
Teile auf Facebook
Share on pinterest
Teile auf Pinterest
Share on whatsapp
Teile auf whatsapp
Share on twitter
Teile auf twitter
Share on linkedin
Teile auf linkedin
Heike Freudenberger

Heike Freudenberger

“Ich glaube an eine Welt in der Frauen in den besten Jahren ihren Weg gehen und dabei Freude und Genuss in den Mittelpunkt stellen.”
×
×

Warenkorb