Abnehmen im Schlaf

Abnehmen im Schlaf

Welche Voraussetzungen es braucht, damit man im Schlaf abnehmen kann.

Abnehmen im Schlaf, ja das funktioniert wirklich. Schau dir Dornröschen an.

Du weißt warum Dornröschen so eine super Figur hatte, als der Prinz sie wach küsste? Nein? Dann verrate ich es dir jetzt. Sie hat lange und ausgiebig geschlafen.

Sicher, es müssen nicht gleich hundert Jahre am Stück sein, doch guter und erholsamer Schlaf hat positive Auswirkungen auf unseren Körper und unsere Gesundheit.

Welche Gewohnheiten hast du?

Schläfst du lieber in einem warmen oder kalten Schlafzimmer? Wenn dein Schlafzimmer warm, dann lies mal, warum es besser sein kann, wenn du die Heizung nachts ausdrehst.

Wie du im Schlaf abnimmst!

Bei offenen Fenster schlafen ist optimal und birgt einige Vorteile. Der Raum wird dauerhaft mit frischer, sauerstoffreicher Luft versorgt und der Körper profitiert davon. Sauerstoff wird eingeatmet und das ausgeatmete Kohlendioxid kann auch noch direkt abziehen.

Ein kühles Schlafzimmer hilft deinem Körper sogar im Schlaf an Gewicht zu verlieren. Wenn das nicht mal eine gute Nachricht ist!

Braunes Fettgewebe macht’s möglich

Verantwortlich für eine gute Fettverbrennung ist das sogenannte braune Fettgewebe im Körper. Im Gegensatz zum weißen Fettgewebe ist es stärker durchblutet (wirkt daher braun) und hat so die besondere Eigenschaft Fett zu verbrennen. Weißes Fett hingegen macht, was wir alle nicht so gerne mögen, nämlich Fett speichern. Braunes Fett hat mehr Power in seinen Zellen und die kleinen „Kraftwerke“ (Mitochondrien) sind leistungsstärker und können mehr verbrennen. Verbrennung erzeugt im Körper Wärme, was dann schlicht und einfach mehr Kalorien verbrannt. So kann der Körper auch im Schlaf abnehmen.

Lange hatte man geglaubt, dass braunes Fett nur bei Babys vorkommt, doch wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass es auch bei Erwachsenen vorkommt und wir uns seine Wirksamkeit zu Nutze machen können.

Braunes Fett mag es kühl

Nicht nur Hormone und Bewegung fördern den Anteil an braunem Fett, sondern auch Kälte.

Was heißt das nun für dich? Je kühler der Raum ist in dem du schläfst, umso mehr braunes Fett bildet sich und umso besser funktioniert die Verbrennung in deinem Körper. Denn dein Körper versucht durch die Verbrennung seine Temperatur konstant hoch zu halten.

Welche Raumtemperatur ist denn optimal?

Sicherlich ist dir klar, dass der Schlafraum auch nicht zu kalt sein soll. Also, „viel, hilft viel“ kommt hier nicht in Frage. Abnehmen funktioniert nur, wenn die Raumtemperatur ist. Sie sollte zwischen 16 und 18 Grad liegen.

Wenn du die Temperatur im Schlafzimmer langfristig in diesem Bereich hältst, so verbesserst du deinen Stoffwechsel, verbrennst mehr Kalorien und nimmst im Schlaf ab.

Meine Empfehlung

Öffne das Fenster oder lüfte an kalten Wintertagen abends gut durch bevor du ins Bett gehst. Das lässt dich dann morgens, im wahrsten Sinne des Wortes, etwas leichter erwachen. Fast so wie Dornröschen.

Abnehmen im Schlaf klappt auch noch in den Wechseljahren

Viele Frauen haben in den Wechseljahren haben grundsätzlich Probleme mit dem Schlafen. Vielleicht kennst du das. Entweder man schläft spät ein oder wird ständig wach, nicht nur weil einem die Hitzewallungen zu schaffen machen.

Mitverantwortlich für einen gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus ist das Hormon Melatonin. Mit ein wenig Training kann man dies in den Griff bekommen und der Melatoninspiegel wird zum Abend hin ansteigen und für Müdigkeit sorgen.

  • Gewöhne dir regelmäßige Schlafenszeiten an, möglichst auch am Wochenende
  • Schlafe möglichst 7 Stunden
  • Schalte mobile Geräte am Bett aus
  • Schaue kein Fernsehen im Bett
  • Iss nicht zu spät am Abend
  • Meide schweres Essen, koffeinhaltige Getränke, Zucker und Alkohol

Sicherlich sind die Maßnahmen und Voraussetzungen die man mit zunehmendem Alter ergreifen sollte etwas größer, doch es lohnt auf jeden Fall.

Ein angenehmer Nebeneffekt ist übrigens, dass die Hitzewellen nicht mehr so starkt auftreten. So war es jedenfalls bei mir und einigen Bekannten, die auch diese Maßnahmen getroffen hatten.

offenes Fenster
Abends gut durchlüften

Quellen:

  • https://www.fitforfun.de/abnehmen/schlankmacher/uebergewicht-braunes-fettgewebe-schuetzt-vor-uebergewicht_aid_11785.html
  • https://www.zentrum-der-gesundheit.de/artikel/im-schlaf-abnehmen-schlafregeln
  • https://flexikon.doccheck.com/de/Braunes_Fettgewebe
  • https://www.femikliman.de/schlafstoerungen/

Das könnte dich auch interessieren:

So wirkt Insulin

So wirkt Insulin

Insulin ist ein wichtiges Hormon, das für den Stoffwechsel im Körper verantwortlich ist. Gebildet wird es in der Bauchspeicheldrüse, genauer gesagt in den Langerhansschen Inseln.

Weiterlesen »

Sharing is Caring

Heike Freudenberger willkommen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

Heike

“Ich glaube an eine Welt in der Frauen in den beste Jahren ihren Weg gehen und dabei Freude und Genuss in den Mittelpunkt stellen.”

Hinweis

Einig Produkte im Blog könne mit Affiliate-Links (*) verknüpft sein. Wenn du über diesen Link ein Produkt kaufst, erhalte ich dadurch eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter. Ich empfehle hier generell nur Produkte und Services, von denen ich überzeugt bin. Entweder ich nutze diese selbst oder habe sie in der Vergangenheit bereits eingesetzt.

Inhalt