5 Wege zu einer positiven Einstellung

5 Schritte zu einer positiven Einstellung

5 Wege zu einer positiven Einstellung tragen zu Wachstum in Denkweise und Einstellung bei. Erfahre mehr über die fünf Schlüsselelemente, an denen man arbeiten muss, um eine positive Einstellung zu entwickeln.

5 Schritte zu einer positiven Einstellung tragen zu Wachstum in Denkweise und Einstellung bei.

Es ist schon viele Jahre her, da kontrollierte ich ständig was ich aß und ob ich mich auch genügend bewegte und ich fühlte mich schlecht, wenn dies mal nicht der Fall war.

Obwohl mein Körper gesund war, war mein Geist vergiftet, weil ich einfach unrealstische Erwartungen an mich selbst hatte. Heute weiß ich, dass ich nur so gesund sein kann, wie mein Geist es ist.

Je mehr ich mich in die Denkarbeit vertieft habe, desto mehr habe ich bestimmte Muster bemerkt, die uns zurückhalten, wenn wir versuchen, unser Leben zu verändern. Wenn unsere Gedanken ungesund sind, neigen wir dazu, der Unsicherheit, Ungewissheit, Überforderung und Sorge zu erliegen.
In diesem Beitrag zeige ich dir fünf Schlüsselelemente, an denen man arbeiten muss, um eine positive Einstellung zu entwickeln. Wenn du ein Überdenker, Zauderer oder Perfektionist bist, ist dieser Beitrag für dich.

Selbstvertrauen
Selbstvertrauen

Was ist überhaupt eine positive Einstellung?

Zu einer positiven Einstellung gehört es, Wege zu finden, um an den eigenen Gedanken zu wachsen, anstatt ihnen die Kontrolle über das eigene Leben zu überlassen. Anstatt auf einem negativen Gedanken hängen zu bleiben bis er überwältigend wird, versuche die gesunde Einstellung,

a) diesen Gedanken zu überwinden oder
b) ihn einfach zu akzeptieren.

Anstatt sich mit einer positiven Denkweise zu beschäftigen, sollten wir uns darauf konzentrieren, eine positive Einstellung zu kultivieren. Ich sage das, weil man eine gesunde Denkweise oder Einstellung haben kann, auch wenn man sich manchmal negativ fühlt.

Was brauchst du also für eine positive Einstellung?

Ich gebe dir 5 Dinge mit an die Hand, um mehr Erfüllung, Freude und Erfolg zu entwickeln.
Das sind keine Regeln und ich möchte auch nicht, dass du das Gefühl hast, du wärst in irgendeiner Weise unvollkommen oder minderwertig, wenn du mit ihnen kämpfst. Das tun wir doch alle.Wenn du jedoch 2 oder 3 Dinge aus dieser Liste herausnimmst und dich bewusst bemühst, daran zu arbeiten, wirst du ein unglaubliches Wachstum in deiner Denkweise und Einstellung sehen.

5 Schritte zu einer positiven Einstellung

5 Wege zu einer positiven Einstellung
Gelassenheit

1. Gelassenheit

Die Fähigkeit, unter Druck zur Ruhe zu kommen, ist entscheidend für eine gesunde Einstellung und Denkweise. Wenn deine Gedanken überall herumschwirren, ist es schwierig, die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind. Ruhe kommt, wenn man sich bewusst macht, was passiert und was man denkt. Wenn du dir Strategien und Praktiken ausdenkst, die deinen Geist beruhigen, kannst du dich selbst zentrieren und erkennen, wenn du zu viel nachdenkst oder dich um unwichtige Details kümmerst.

2. Klarheit

Eine klare Vorstellung davon zu haben, was für dich wichtig ist, ist der Schlüssel zum Umgang mit der Unentschlossenheit. Wenn wir nicht wissen, wer wir sind und was wir wollen, wird ein großer Teil unseres Gehirns in Anspruch genommen. Wenn du dir über deine Prioritäten, Ziele und Werte klar wirst, kannst du die Überwältigung, die aus der Unsicherheit entsteht, beseitigen.

3. Mitgefühl

Einer der größten Faktoren, der zu einer ungesunden Denkweise beiträgt, ist ein Mangel an Mitgefühl mit sich selbst. Wenn man sich ständig mit anderen vergleicht, sich selbst unter Druck setzt, perfekt zu sein, und an seinen eigenen Fähigkeiten zweifelt, sabotiert man nur seinen Erfolg. Mitgefühl ermöglicht es dir, dich selbst zu akzeptieren, gesunde Erwartungen zu stellen und dir selbst und dem Weg, den du gerade gehst, zu vertrauen.

4. Konzentration

Bei der Konzentration geht es um Engagement und Hingabe an dich selbst. Wir leben im Zeitalter der Ablenkungen, was es allzu leicht macht, den Überblick zu verlieren, was für dich wichtig ist und sogar, wer du bist. Wenn man sich auf das konzentriert, was andere Menschen tun, statt auf seinen eigenen Weg, bleibt man stecken. Wenn man sich auf das konzentriert, was wichtig ist, und etwas Zeit investiert, kann man das durchziehen und tatsächlich Fortschritte machen.

5. Mut

Mut hilft uns beim Handeln. Wenn wir zögern und nicht handeln, bleiben wir stecken. Mut mag sich anhören, als ginge es um große, beängstigende Sprünge ins Unbekannte, aber manchmal ist Mut so klein, wie die Bewältigung einer einfachen Aufgabe, die man aufgeschoben hat. Mut erlaubt uns, unvollkommene Maßnahmen zu ergreifen, und diese Maßnahmen helfen uns, Vertrauen, Widerstandsfähigkeit und Stärke in uns selbst aufzubauen.

Positive Einstellung
Positive Einstellung

Ich hoffe, dass dir diese Aspekte helfen, ein wenig an deiner Einstellung und Denkweise arbeiten zu können. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben und so solltest du dich auch behandeln. Habe vertrauen in dich und deine Denkweise.

Das könnte dich auch interessieren:

So wirkt Insulin

So wirkt Insulin

Insulin ist ein wichtiges Hormon, das für den Stoffwechsel im Körper verantwortlich ist. Gebildet wird es in der Bauchspeicheldrüse, genauer gesagt in den Langerhansschen Inseln.

Weiterlesen »

Sharing is Caring

Heike Freudenberger willkommen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

Heike

“Ich glaube an eine Welt in der Frauen in den beste Jahren ihren Weg gehen und dabei Freude und Genuss in den Mittelpunkt stellen.”

Hinweis

Einig Produkte im Blog könne mit Affiliate-Links (*) verknüpft sein. Wenn du über diesen Link ein Produkt kaufst, erhalte ich dadurch eine kleine Provision vom jeweiligen Anbieter. Ich empfehle hier generell nur Produkte und Services, von denen ich überzeugt bin. Entweder ich nutze diese selbst oder habe sie in der Vergangenheit bereits eingesetzt.

Inhalt